Das Kinder-Überraschungsei begeistert Jung und Alt

Kinder Überraschungsei von 1974
Kinder Überraschungsei 1974

Kinder Überraschungsei von 2007
Kinder Überraschungsei 2007

Das Kinder-Überraschungsei, kurz auch Ü-Ei genannt, ist ein Produkt der italienischen Firma Ferrero und wurde 1974 von Michele Ferrero erfunden.

Das Überraschungsei besteht aus den drei Teilen Spannung, Spiel und Schokolade: Eine süße Hülle aus brauner und weißer Schokolade, die gelbe Plastikkapsel und das in der Kapsel befindliche Spielzeug. Letzteres ist seit Jahrzehnten bei Sammlern sehr beliebt.

In den 70er Jahren gab es neben dem Spielzeug
(z.B. die Spielwelten) bereits die ersten handbemalten Hartplastikfiguren, welche jedoch nicht besonders beworben wurden, und auch keinen Serienbeipackzettel enthielten.
Die erste offizielle Figuren-Serie, die erstmals mit Serienbeipackzettel im Überraschungsei zu finden war und sehr breitgefächert als Serie beworben wurde, erschien 1981 unter dem Namen "Erkennst Du Deinen Schlumpf". Mit dieser Serie schaffte Ferrero den Durchbruch und läutete den rießen Erfolg des Überraschungsei´s in Deutschland ein.
Später folgten beliebte Serien, wie Teenie Tapsi Törtels, Happy Hippos, Crazy Crocos, Drolly Dinos oder Funny Fanten, die allesamt von dem Designer André Roche aus München kreiert wurden.

Bei den Serien wird unterschieden zwischen Lizenzserien (z.B. in Lizenz von Disney, aber auch Pumuckl und Biene Maja) und speziell für Ferrero entwickelten Figurenserien, die immer häufiger auch für eigene Ferrero-Produkte werben.

Das Markenzeichen des Überraschungsei´s ist der beliebte rot-weiße Eiermann. Er wurde besonders in den 80er und 90er Jahren als Werbeträger eingesetzt.
Da es in den 80er Jahren keine modernen Kassensysteme gab die den Barcode auf dem Überraschungsei lesen konnten, erschien der sogenannte Eiermann Barcode-Scanner. Unter dem Eiermann stand der entsprechende Produktcode für das Überraschungsei. Mit einer Kette wurde die Werbefigur an jeder Kasse befestigt.
Bevor 1981 der rot-weiße Eiermann zur Werbefigur forcierte, gab es in den Jahren zuvor ein anderes Ü-Ei-Werbemaskottchen. Es stellte einen spielenden Jungen mit blauer Arbeitshose und (grün-)weißem T-Shirt dar. Diese Figur war später (1981 und 1986) auch als Spielzeug im Überraschungsei.

Weltweit bringt Ferrero jährlich ca. 20 Figurenserien (in Deutschland 3 Hauptserien und zwei themenbezogene Zusatzserien zu Ostern & Weihnachten) sowie rund 150 zusammenbaubare Spielzeuge auf den Markt.
Wobei sich in jedem 7. Überraschungsei eine der begehrten Hartplastikfiguren versteckt.

Bereits seit den Anfangszeiten versuchten die Überraschungsei-Sammler eine Figur durch das Klappern und Abwiegen auf Obstwaagen zu ergattern. Diese Methoden hatten meist eine sehr hohe Erfolgsrate. Später wurden die gelben Eikapseln und deren Inhalt von Ferrero so angepasst, dass durch reines Klappern kaum noch zu erkennen war, ob es sich bei dem Inhalt um eine der begehrten Hartplastikfiguren oder um Spielzeug handelt.

Der erste Überraschungsei-Preiskatalog für Interessierte (von Jürgen Ahrens) erschien 1991 im Krägermann Verlag. Im Jahr 1993 kam der mittlerweile bekannteste Preiskatalog, der O-Ei-A, auf den Markt. Er erscheint jährlich im August und wird mit Anregungen der Sammler Jahr für Jahr weiter ausgebaut.

Besonders ältere Figuren, Puzzle aber auch Beipackzettel sind in den letzten Jahren wertvoller geworden. Leider gibt es seit einiger Zeit professionelle Fälschungen einzelner Überraschungsei-Inhalte. Neben Figuren bzw. deren steckbaren Zubehörteile, werden auch beliebte und seltene Puzzle, Beipackzettel und Hütchenaufkleber gefälscht. Sollte einem das eine oder andere Teil in der eigenen Sammlung fehlen, so ist man bei einem seriösen Überraschungsei-Händler auf der sicheren Seite.

Das Ü-Ei-Depot bietet auf alle Artikel im Shop eine 100%ige Echtheitsgarantie.

Bei einigen Sammlern sind auch Varianten sehr beliebt. Diese entstehen zum Beispiel durch einen Gussfehler oder einer Fehlbemalung der Figuren. Interessierte können auf der Internetseite des Ü-Ei-Depots im ausführlichen Variantenarchiv nachschlagen.

Jährlich finden Börsen rund um das Überraschungsei in Städten wie Dreiech, Berlin oder Hamburg statt. Die Börsentermine werden u.a.im Preiskatalog O-Ei-A veröffentlicht.
Viele Sammler treffen sich aber auch europaweit in verschiedenen Internetforen zum Austausch.

Das Überraschungsei - seit Jahrzehnten ein Sammelspaß für Jung und Alt!

Ägypter mit Speer und Sichelmesser
Ägypter mit Speer - silber

+49 (0) 371 - 49 599 190